Für alle die mal Kinder waren

Die Sarah Lesch, die schreibt Lieder. Lieder deren Texte wohl überlegt und doch sehr direkt, manchmal unbequem und immer gedankenanregend sind.

Ihre Bio beschreibt dies so: „Der Grundton der Songs ist in der Mehrzahl zwar lässig bis sonnig, doch bei genauerem Hinhören entdeckt man nicht selten einen hemdsärmeligen Sarkasmus. Keine Frage: Sarah Lesch ist eine Liedermacherin, die verbal hinlangen kann: Ihre Lieder handeln von Liebe, Leichtigkeit und Friedensfrikadellen, aber auch von Heuchelei, Ausbeutung und Ignoranz.“ (http://www.sarahlesch.de/bio/)

Sarah hat mich zum Zuhören angeregt und hey, genau dies gefällt mir. Meine Gedanken dazu gehen in die Richtung einer grossen Herausforderung: Es ist in unserer Gesellschaft verdammt knifflig geworden, seine ursprünglichen Träume, Wünsche und Vorhaben zu verwirklichen, ohne durch den wirtschaftlichen Gesellschaftszwang überrollt zu werden und auch ohne den inneren Schweinehund, und dies muss man ehrlicherweise anfügen, ständig gewinnen zu lassen. Zu gross ist die Versuchung des roten, süssen Apfels und entsagen will gelernt sein.

Erden ist für mich der Lösungs-Ansatz, ich nenne es das „positive Grounding“. Dies gelingt mir immer bestens, höre ich der heranwachsenden Generation aufmerksam und bewusst zu. Gerne lasse ich mich zurückwerfen und fühle dann den Hauch von kindlicher Unbeschwertheit, mit der man früher Projekte zum Leben erweckte. Ich spüre gerne die wachsende und ansteckende Energie, mit der man jeden Stein aus dem Weg räumte, um des schönen Traumes willen. Ab und an lasse ich auch gerne Wehmut zu, um über Chancen nachzudenken die ich noch besser hätte nutzen können und merke, dass ich sie auch jetzt noch nutzen und leben kann.

Das Ausbrechen ist eine Tugend, die jeder auf seine Art und Weise und in unterschiedlicher Ausprägung entdecken und ausleben soll. Unsere Aufgabe ist es, gesellschaftlichen Freiraum zu schaffen, damit künftige Generationen genauso leben und ausleben können wie wir das konnten.

Sarah Lesch – Testament:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.