Schlieren – Mexico – Hawaii

Blickt man auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung Zürich, auf der Höhe von Oberengstringen, aus dem rechten Fenster, so erblickt man hinter der Limmat einen Gasometer, der das weitläufige Gaswerk-Areal in Schlieren kennzeichnet.

Dieses Relikt wurde bis 2005 renoviert und konnte als einziger von 4 Kesseln vor dem Abriss, durch den Heimatschutz, gerettet werden.

Neben weiteren Gebäuden wie das Direktorenhaus oder das Magazin ist auch das Restaurant Gaswerk erhalten geblieben. In dem im Jahr 1900 eröffneten Lokal, trafen sich bildschirmfoto-2016-09-30-um-21-05-00die Gaswerkarbeiter auf ein Bier und zu Gesprächen über Arbeit und Familie.  Es war ein gern besuchter Treffpunkt des Quartiers. Gemäss eines Berichts in der AZ, war das Restaurant mit Kegelbahn sehr beliebt für Gesellschaftsanlässe aber auch als Lokal für Vereinstreffen.

Seit 1994 ist Stephan Bernet der Pächter, der das Lokal, mit einem Konzeptwechsel , neu eröffnete. Seine mehrjährige Erfahrung als Geschäftsführer eines Mexikanischen Erlebnisbetriebs in Winterthur wollte er endlich in einen eigenen Gastronomiebetrieb einbringen.

mojitoMit viel Herzblut und genauen Vorstellungen baute Stephan das Lokal um, schuftete Tag und Nacht, unterstützt durch die Familie und guten Freunden, und eröffnete das ehemalige Restaurant Gaswerk unter dem neuen Namen Mojito Caribbean Restaurant & Bar.

Die Küche wurde nicht nur auf Südamerika ausgerichtet, sondern beinhaltete einen Mix aus kulinarischen Happen aus dem gesamten karibischen Raum. Die Bar inmitten des Restaurants wurde zum Zentrum des Konzepts und die Location war weit über die Kantonsgrenzen bekannt für die unkomplizierte Restaurant-Atmosphäre, rauschende Partys und sehr nachhaltige Themenevents.

20 Jahre hatte dieses Konzept Bestand und Stephan hatte immer ein gutes Händchen für ein wiederkehrendes Neuerfinden, ohne das Konzept in seiner Festung zu erschüttern. Seine Reisen in die relevanten Teile der Erde brachten immer wieder kleine Richtungsänderungen mit sich, die sich aber jeweils vor allem in Form einer neuen Abendkarte zeigten und so die kulinarische Abwechslungen hoch hielten.

Im 2014 hatte ich das grosse Glück, die Neuausrichtung dieses Trend- Lokals mitzugestalten. Zum 20 jährigen Jubiläum sollte das Konzept neu geprüft und auch fit gemacht werden für die Zukunft. Die Ausprägungen der möglichen Veränderungen reichten von sanften Designanpassungen und Renovationen, bis hin zu einem Neustart mit komplettem Richtungswechsel.

Es war uns bewusst, dass ein radikaler Konzeptwechsel eine grosse Herausforderung in allen Belangen mit sich bringen würde. Gleichzeitig stand uns auch eine aufwändige Informations-Aufgabe bevor, um die Stammgäste des Mojito mit allen aufkommenden Bedürfnissen ans neue Konzept heranzuführen.

tb3_0437

Ich bin stolz, hatte Stephan den grossen Mut und eröffnete am 1.August 2014 das einmalige Hawaiianische Restaurant unter dem Namen MAORI Pacific Rim Cuisine.
Das detailverliebte Ambiente des Restaurant lädt ein zu geniessen und für kurze Zeit den Stadt-Stress zu vergessen. Die raffinierte PACIFIC RIM CUISINE oder auch HAWAIIAN FUSION genannt, ist eine Verschmelzung der polynesischen Küche mit asiatischem, amerikanischem und neuseeländischem Einfluss.

Diese Reise von Schlieren, nach Mexico bis nach Hawaii kann ich nun seit mehr als 20 Jahren miterleben, helfen zu gestalten und immer wieder einfach geniessen.

Falls Ihr also künftig den Schlieremer Gaskessel erblickt, so liegt die Südsee zum greifen nah. Online findet Ihr weitere Informationen und auch einen direkten Link für eine Reservation

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.